PSYCHOTHERAPEUTISCHE BEGLEITUNG

Die psychotherapeutische Begleitung der Kinderwunschbehandlung ist für viele Paare eine gute Möglichkeit, sich seelisch zu entlasten und mit möglichen Stressfaktoren besser umzugehen.

Fruchtbarkeitsbehandlungen lösen bei vielen Paaren ein Wechselbad der Gefühle aus: Hoffnung und Enttäuschung, Wünsche und Ängste, Mut und Verzweiflung. Eine psychotherapeutische Begleitung gibt dem Paar die Gelegenheit, einzeln oder gemeinsam seinen Kinderwunsch und die Behandlung zu reflektieren und die damit verbundenen Gefühle und Erfahrungen zu verarbeiten. Häufig geht es darum, das Selbstvertrauen zu stärken, eine möglichst entspannte Haltung zum Kinderwunsch und zur Therapie zu entwickeln, die Kommunikation innerhalb der Partnerschaft zu verbessern und Beziehungskonflikte zu bewältigen.

Paaren, die sich wegen erfolgloser Behandlung endgültig von ihrem Kinderwunsch verabschieden müssen oder ihn aus anderen Gründen aufgeben wollen, bietet eine psychotherapeutische Begleitung große Hilfestellung, mögliche Sinn- und Identitätskrisen zu überwinden und neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

Das Hilfsangebot der psychotherapeutischen Begleitung während einer Kinderwunschtherapie ist sehr vielfältig und richtet sich nach der individuellen Situation des Paares.